Das wird nix, liebe BI

Das wird nix, liebe BI

Ich habe auf Facebook eine Freundschaftsanfrage bekommen. Bin da eigentlich immer aufgeschlossen, dieses Mal aber nicht. Sie kommt von der „BI Unser Breisgau“, einer Bürgerinitiative, die mit den üblichen pseudowissenschaftlichen Argumenten gegen die Nutzung der Windenergie vorgeht.

Continue reading →
Posted by Oswald Prucker in Umweltpolitik

Digitale Kriminalitätsbekämpfung geht auch ohne Massenüberwachung

Seit zwanzig Jahren oder so wollen alle Innenminister für die Kriminalitätsbekämpfung die anlasslose Vorratsdatenspeicherung. Die ist vor Gericht aber regelmäßig gescheitert. Immer und immer wieder.

Man hätte in diesem Wissen auch mal was anderes machen können. Hat man aber nicht und deshalb ist es vermutlich auch gerechtfertigt, an dem Ziel der Kriminalitätsbekämpfung zu zweifeln und vor allem darf man unterstellen, dass es garantiert nicht um die Opfer geht.

Eine sehr harte Unterstellung, aber es muss doch einen Grund haben, dass es nicht voran geht.

Posted by Oswald Prucker in Digitales
Halt und Orientierung

Halt und Orientierung

(Achtung, könnte Spuren von Ironie enthalten)

Der Kommunalwahlkampf ist in vollem Gange und ich lese schon wieder überall die gute alten Mär der Freien Wähler und aller unter einer ähnlichen Flagge auftretenden Wählervereinigungen.

Continue reading →
Posted by Oswald Prucker in Kommunalpolitik

Open Source as a mindset

Markus Beckedahl verlässt netzpolitik.org und schreibt zum Abschied:

Die Werte der Open-Source-Welt verschafften mir eine andere journalistische Perspektive darauf, was in unserem gesellschaftlichen Umgang (und Diskurs) mit Technik möglich ist: eine offene, vernetzte und kollaborative Netzpolitik – sowohl inhaltlich als auch in der praktischen Anwendung.

Continue reading →
Posted by Oswald Prucker in Digitales