Verkehrspolitik

Tempo 30 schadet niemand & nützt vielen

Tempo 30 schadet niemand & nützt vielen

Freiburg, Münster, Aachen, Augsburg, Hannover, Leipzig und Ulm möchten in einem Modellversuch die Geschwindigkeit innerorts auf 30 km/h reduzieren. Einer der Gründe, die sehr dafür sprechen ist der immer stärker wachsende Radverkehr, der mehr Platz braucht, als ihm mitunter durch Radwege gegeben wird. Ein Angleichung der Geschwindigkeiten ist da sinnvoll. Das nimmt dem Autoverkehr wenig bis nix und erhöht die Lebensqualität ungemein.

Continue reading →
Posted by Oswald Prucker in Allgemein, Verkehrspolitik
B31-Hänger verhindert Radwegeplanung

B31-Hänger verhindert Radwegeplanung

Eben beschäftige ich mich mit den Unterlagen zur nächsten Vollversammlung des Regionalverbandes Südlicher Oberrhein (RVSO). Da geht es dann zum Beispiel auch um die Radschnellwege in der Regio. Das sind Expressradwege, mit denen auf die deutlich längere Reichweite von Fahrrädern durch die Elektroantriebe reagiert wird. Tolle Planungen und ein wichtiger Baustein für den Klimaschutz, wenn Autos gegen Fahrräder getauscht werden.

Continue reading →
Posted by Oswald Prucker in Verkehrspolitik

Nix grüne Verkehrswende

Die Breisgau-S-Bahn ist nach wie vor das Problemkind beim ÖPNV im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und das macht mich wütend. Gar nicht so sehr wegen meines politischen Engagements. Viel, viel mehr als Privatperson für den dieser Zug seit der Jahrtausendwende das Hauptverkehrsmittel ist. Um so schlimmer, dass unserem grünen (!) Verkehrsminister die Zustände beim Bähnle so ziemlich komplett egal sind. Ich fasse das mal zusammen:

Posted by Oswald Prucker in Verkehrspolitik