CDU: Das Hufeisen soll euch auf die Füße fallen!

In Thüringen haben CDU und FDP mit den Nazis paktiert. Sie haben sich von Bernd Höcke zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Das ist unfassbar und das muss man anprangern und zwar mit aller Macht. Es ist gut, dass das auch so passiert ist und dass der Druck so stark war, dass dieser Kemmerich auch gleich wieder hingeworfen hat.

Genau, wie gefühlt jeder Sozialdemokrat habe ich gestern mein Entsetzen über diese Wahl öffentlich gemacht. Und wie gefühlt jeder Sozialdemokrat kam auch prompt das übliche Ablenkmanöver aus der rechten Ecke:

Ja, aber ihr unterstützt doch die Mauermörder-Partei. Die sind doch kein Deut besser. Die haben sich nicht gewandelt. Extremismus ist auf beiden Seiten gleich schlimm und ganz rechts und ganz links sind in vielen Dingen näher beieinander, als sie zur politischen Mitte stehen. Das bezeichnet man als Hufeisentheorie, weil bei diesem Teil der Abstand zwischen den beiden Enden tatsächlich kleiner ist, als der Abstand eines Endes zur Mitte. Das mag anschaulich sein, aber die Theorie ist so falsch, wie sie nicht tot zu kriegen ist.

Die CDU blöckt diesen groben Unfug unaufhörlich in die Welt hinaus und bewirft alles was ein bisschen nach links aussieht mit diesem ollen Hufeisen. Und das hat einen Grund. Die Partei muss ablenken von ihrer grandiosen Offenheit gegen alle politischen Ränder.

Ausgerechnet die Partei, die in der letzten Volkskammer so viele Stasispitzel in ihren Reihen hatte wie keine andere. Ausgerechnet die Partei, die schon unter Adenauer erfolgreich auf die Russen gezeigt hat um von den nationalsozialistischen Greuel abzulenken. Man könnte ewig so weiter machen. Wer noch mehr Beispiele braucht, der darf hier nachlesen.

Liebe CDU: Der Feind steht rechts. Sehr weit rechts und ihr rollt den Teppich aus. Möge euch das Hufeisen auf die Füße fallen.

Bild: Vassil / commons.wikimedia.org